Chat with us, powered by LiveChat
10 Gründe, Warum Buenos Aires Gut Zum Spanischlernen Ist …

1. Eine Sprache lernt man am besten dort, wo sie muttersprachlich gesprochen wird!!!

In Buenos Aires hörst und liest Du die Sprache nicht nur im Sprachkurs, sondern  auch auf der Straße, im Bus, im Radio, in Geschäften, auf Plakaten, in Bars und und  und. Am Anfang kann das ganz schon ermüdend sein, aber Tag für Tag versteht  man etwas mehr und gewöhnt sich an die Melodie der neuen Sprache.  Viele Argentinier sprechen kein/kaum Englisch – in alltäglichen Situationen und  Konversationen ist Spanisch also unumgänglich 🙂 Du kannst Deine erworbenen Kenntnisse also direkt umsetzen und vertiefen. Übung macht bekanntlich den  Meister.

2. Die Menschen in Buenos Aires sind freundlich und aufgeschlossen. Hier ist jeder willkommen!!!

Die Porteños  – Einwohner von Buenos Aires – und generell die Argentinier sind ein freundliches und offenes Volk. Bei den unzähligen Veranstaltungen und Aktivitäten in der Stadt kommt man häufig mit den Einheimischen ins Gespräch und stößt auf interessierte und offene Gesprächspartner. So ist es gut möglich, dass man in einer nur kurzen Zeit viele interessante Menschen kennenlernt.

Argentinier gelten in Lateinamerika als ein wenig arrogant. Deswegen gibt es auch den sehr bekannten Witz: „Wissen Sie, wie in Argentinier Selbstmord begeht? – Nein? Er klettert auf sein Ego und stürzt sich hinab.“
Ich selber habe diese Erfahrung nicht gemacht – ganz im Gegenteil: Ich erlebe die Menschen hier als hilfsbereit und äußerst bodenständig. Am besten, man macht sich selber ein Bild.

3. Buenos Aires ist die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten!!!

Hier gibt es immer und zu jeder Zeit etwas zu tun. Die Stadt kann sich vor ihrem Angebot an Kultur und Aktivitäten kaum retten: Bars und Clubs, Theater, Tanz, Museen, Veranstaltungen, Märkte, Musik … da ist für jeden etwas dabei! Hier hat man jeden Tag die Qual der Wal – an regelmäßige Schlafdefizite muss man sich da notgedrungen gewöhnen. 

Um dem Großstadt-Rummel zwischenzeitlich zu entkommen, kann man an den Wochenenden schöne, ruhige Ziele außerhalb der Innenstadt aufsuchen. Mit Bus oder Bahn gelangt man schon in kurzer Zeit an erholsame Orte.

4. Ein Sprachkurs in Buenos Aires kann wunderbar mit einer Reise durch Südamerika verbunden werden!!!

Besonders häufig treffe ich hier Reisende, die in Buenos Aires einen Sprachkurs machen, um dann mit ihren erlangten Spanischkenntnissen weitere Ziele in Südamerika anzusteuern.

Viele Menschen in Lateinamerika sprechen kein oder kaum Englisch. Grundlagen der spanischen Sprache sind für Reisende also dringend zu empfehlen. Wenn Du auf Deiner Reise ein Ticket buchen möchtest, nach dem Weg fragen musst, ein Problem hast oder einfach Leute kennenlernen willst, dann bietet sich als optimale Vorbereitung ein Sprachkurs an, ob zum Auffrischen oder zum Erlernen.
Es erleichtert das Reisen um einiges, wenn man zumindest Basiskenntnisse hat.

5. Die Qual der Wahl? Wähle den Mix – Buenos Aires ist all-in-one!!!

Eine Reise nach Buenos Aires ist wie eine Weltreise – Hier treffen Fassaden aus Paris auf den Verkehr von Rom und Madrids Nachtleben, alles verfeinert mit südamerikanischem Geschmack!
Wer sich also nicht entscheiden kann, wohin die nächste Reise gehen soll, der kann hierhin kommen und sich von Einflüssen verschiedenster Länder und Kulturen auf einmal einwickeln lassen.

Generell bietet Argentinien als Reiseziel ein wunderbares und abwechslungsreiches Angebot an Städten, Landschaftsformen und Klimazonen. Wer also etwas Zeit mitbringt, der kann in diesem Land unendlich viele Eindrücke sammeln und tolle Reiseerfahrungen sammeln. 

6. Buenos Aires strotzt vor ansteckender Lebensfreude

Durch meine Arbeit bei Expanish treffe ich täglich auf zahlreiche Leute, die aus den verschiedensten Gründen Spanisch hier lernen. Und eines kann man sicher festhalten: Die Lebensfreude hier ist ansteckend. Ich habe noch keinen getroffen, der nicht begeistert von Buenos Aires ist. Viele wollen gar nicht mehr weg oder verlängern ihren ursprünglich geplanten Aufenthalt.

Ich bin der Meinung, dass Buenos Aires mehr Endorphine freigesetzt werden als an anderen Orten dieser Erde. Vielleicht liegt es mit am Klima, vielleicht an der Schönheit der Stadt, mit Sicherheit auch an den netten Menschen hier und vielleicht an bisher unentdeckten magischen Kräften.

7. Buenos Aires bietet ein kulinarisches Fest für die Geschmacksnerven!!!

Argentinien ist bekannt für seine leckeren Steaks! Jeder, der gerne Fleisch ist, wird dies bestätigen. In den zahlreichen Parrillas der Stadt (Steak-Restaurants) kann man sich das perfekt gegrillte, butterweiche Fleisch auf der Zunge zergehen lassen.

Nicht außer Acht zu lassen und unbedingt zu probieren sind außerdem:

– Empanadas
  Teigtaschen, die mit ihren verschiedensten Füllungen für jeden Geschmack etwas bereithalten.
– EIS!
In den zahlreichen heladerías (Eisdielen ) kann mich sich an zahlreichen Sorten erfreuen. Man munkelt die Argentinier machen noch besseres Eis als die Italiener – probiere es selbst =).
– Und soooo vieles mehr! (Dazu gibt´s noch einen extra Artikel)

8. Hier erlebst Du die Besten der besten Nachtleben!!!

Porteños lieben die Nacht –Restaurants und Bars haben rund um die Uhr geöffnet.
Anfangs war es für mich sehr gewöhnungsbedürftig erst gegen 22h zu Abend zu essen, sich dann mit Freunden zu treffen, um anschließend gegen 2h/3h morgens in Nachtclubs zu gehen, ABER man gewöhnt sich daran 🙂

Im Szeneviertel Palermo Hollywood gibt es ein besonders großes Angebot an Bars und Clubs, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

9. Leute kennenlernen leicht gemacht – Buenos Aires zum socializen

Nummer zwei hat uns bereits gelehrt, dass die Porteños herzlich und offen sind. Aber auch auf unzählige, kontaktfreudige internationale Studenten und Touristen trifft man hier. Man kommt ausgesprochen einfach ins Gespräch mit neuen Leuten und das ganz unbefangen. Das liegt wahrscheinlich an den zuvor genannten Endorphinen, die hier im hohen Masse freigesetzt werden 🙂 Ich empfinde die Menschen, egal welcher Nationalität, in Buenos Aires als überdurchschnittlich aufgeschlossen und umgänglich!

10. Das Lebensgefühl erleben, das sich nicht in Worte fassen lässt

Man kann vieles über Buenos Aires lesen, lernen und erfahren. Man bekommt schnell eine grobe Idee dieser vielfältigen, bunten und lebenden Stadt. Aber um das wahre Feeling von Buenos Aires zu erleben, muss man einfach hier gewesen sein. Ich kann nur jedem ans Herz legen hierhin zu kommen und sich verzaubern zu lassen!

Man muss es erlebt und gelebt haben – ob beim Tangotanzen, beim Spazierengehen, beim Picknick im Park oder in einem gemütlichen Café – die Lebensfreude lässt sich nicht in Worte fassen.